BG-Abrechnung

Die ärztliche Leistung bei der Behandlung eines Unfalls am Arbeitsplatz, im Kindergarten, in der Schule oder im Zusammenhang mit einem Arbeitsweg wird gegenüber der Berufsgenossenschaft abgerechnet (BG).

Abrechnungsgrundlage ist die UV-GOÄ, Rechnungsempfänger ist der jeweilige Unfallversicherungsträger des Patienten.

Die UV-GOÄ ist ähnlich wie die GOÄ aufgebaut, hat aber doch Abweichungen, die in der Praxis oft Fragen aufwerfen:

  • Wann wird ein Bericht vergütet?
  • Bis wann muss der Bericht erstattet werden?
  • Welche Ziffern sind für den D-Arzt besonders relevant?
  • Wie unterscheiden sich die Allgemeine und die Besondere Heilbehandlung?

Außerdem gibt es bei der UV-GOÄ öfter Aktualisierungen als bei der GOÄ (Berichte und Inhalte, Ziffern, Fristen und Wirkungen).

Die BG-Abrechnung für niedergelassene Ärzte ist einer unserer besonderen Stärken.

Wir übernehmen die Schulung zur BG Abrechnung, checken auf Honorarverluste – oder erledigen ganz einfach direkt regelmäßig die BG-Abrechnung.

Gut zu wissen: Die Abrechnung ist in unserem Komfort-Tarif bereits inklusive.