BG - Meldung Corona-Fall und Abrechnung PCR-Test

INHALT

Die Pandemie ändert vieles – auch die Einschätzung von Berufskrankheiten.

So hat der DGUV beschlossen, dass bei Anzeigen einer COVID-19-Erkrankung die Anerkennung als Berufskrankheit die Ziffer 3101 der Anlage 1 zur Berufskrankheitenverordnung in Betracht kommt. Hierzu gehören Versicherte aus folgenden Beschäftigungsgruppen:

  • Versicherte im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium oder
  • Versicherte, die durch eine andere Tätigkeit der Infektionsgefahr in ähnlichem Maße besonders ausgesetzt waren

 

Wann Corona als Berufskrankheit?

Eine Anzeige als Berufskrankheit kann bei diesen Grundlagen erfolgen:

  1. positive Testung
  2. entsprechende Krankheitsanzeichen
  3. die Vermutung eines Infektionsweges über die berufliche Tätigkeit

Ist mindestens eine der genannten Voraussetzungen erfüllt, kann die Ziffer 141 (Vordruck F6000) -Ärztliche Anzeige über eine Berufskrankheit- mit dem Betrag von 17,44 € zuzüglich Porto abgerechnet werden.

 

Allgemeine oder Besondere Heilbehandlung?

Es ist grundsätzlich Allgemeine Heilbehandlung durchzuführen (§ 10 Abs. 1 UV-GOÄ). Die Besondere Heilbehandlung kann auch in Fällen der Berufskrankheit nur vom UV-Träger eingeleitet werden.

 

Abrechnung nach UV-GOÄ

Hatte eine versicherte Person im Rahmen ihrer versicherten Tätigkeit direkten Kontakt mit einer Person, die wahrscheinlich oder bestätigt mit COVID-19 infiziert war, und sind nach dem direkten Kontakt Krankheitssymptome aufgetreten, so übernimmt der zuständige Gesetzliche Unfallversicherungsträger die Kosten für einen PCR-Test.

Ein direkter Kontakt liegt insbesondere vor bei

  • einer pflegerischen Tätigkeit an der Indexperson
  • bei einer körperlichen Untersuchung der Indexperson oder
  • bei direktem Kontakt mit Atemwegssekret oder anderen Körperflüssigkeiten

Diese Empfehlung deckt sich mit den Hinweisen der DGUV (Deutsche gesetzliche Unfallversicherung).

 

Beispiel Abrechnung Corona Testung

Ziffer UV-GOÄ Legendentext Betrag
1 Symptombezogene Untersuchung 7,12 €
298 oder

250

Entnahme Abstrichmaterial

Blutentnahme

3,16 €

3,16 €

4780 Coronavirus SARS-VoV-2-RNA PCR 62,12 €
4782 Einz. Transkription (Corona-PCR) 34,51 €
4783 Amp. von Nukleinsäuren (Corona- PCR) 34,51 €
4785 Ident. von Nukleinsäurefragmenten (Corona PCR) 20,71 €

Kennen Sie schon unsere Fortbildungen rund um Abrechnungsthemen und mehr?

Wir haben alle Informationen und Bestandteile nach bestem Wissen zusammengestellt. Bei aller Sorgfalt können wir allerdings nicht für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und technische Exaktheit der bereitgestellten Informationen garantieren. Eine Haftung ist deshalb ausgeschlossen.